Publikationen

Freie Auswahl für alle

Freie Auswahl für alle

Menschen mit Behinderung als neue Zielgruppe

Können Sie sich vorstellen, wie es ist, nicht mehr ohne fremde Hilfe durch die Geschäfte schlendern zu können? Für jeden Handgriff in der Konsumwelt fremde Hilfe zu benötigen? Nicht zu wissen, wie Sie an Ihr Lieblingsmüsli im Regal des Geschäfts Ihres Vertrauens herankommen? Und auch bei der Erledigung Ihres Jobs, der Ihnen bislang viele Dinge ermöglicht hat, neu denken zu müssen?
Zugegeben, das ist eine furchtbare Vorstellung. Dennoch geht es 10 Millionen Menschen in Deutschland mehr oder weniger genauso; sie haben nämlich eine sichtbare oder unsichtbare Behinderung.

Wie diese Menschen in der Welt der bunten Produkte des täglichen Bedarfs zurechtkommen und welche Hilfen sie sich wünschen, wird in diesem Buch beschrieben. Unter Anderem anhand einer empirischen Erhebung versucht das Buch „Freie Auswahl für alle“ die Frage zu beantworten, wie man Menschen mit Behinderung nicht mehr nur länger als „Objekte des Mitleids“ wahrnehmen, sondern sie als neuen Markt, als neue Zielgruppe, entdecken kann.
Diese Zielsetzung wird umrahmt vom Gedankengerüst der Sozialen Marktwirtschaft. Denn eine gedankliche und praktische Umpositionierung von Menschen mit Behinderung würde letztlich allen zugutekommen. Falsches Mitleid ist hier fehl am Platz.

Die Soziale Marktwirtschaft will niemanden in der Gesellschaft zurücklassen.
Die Soziale Marktwirtschaft will aktivieren statt versorgen.
Die Soziale Marktwirtschaft will helfen, statt Menschen links liegen zu lassen.

Wer sich informieren möchte, wie so etwas geht, findet in diesem Buch reichlich Ansatzpunkte und Diskussionsstoff.

Erschienen:
Hamburg, 2017
Verlag:
tredition
Auf tredition.de ansehen

An der Schwelle zur Ewigkeit

An der Schwelle zur Ewigkeit

Junge Menschen wollen leben, lieben, sich ausprobieren und ein bisschen verrückt sein. Das galt zu allen Zeiten, selbst in denjenigen Perioden, in denen die Umstände alles andere als günstig für die Jugend standen. „An der Schwelle zur Ewigkeit“ erzählt die Geschichte der norddeutschen Dorfkinder Janne und Jehann, die viele Widerstände überwinden müssen, um in eine gemeinsame Zukunft zu starten. Zu den Umständen gehört auch der Erste Weltkrieg, der am Horizont heraufzieht.

Diese Erzählung ist in einer bildhaften, mitreißenden, manchmal sehr düsteren Sprache gehalten, die jederzeit ein Unglück vermuten oder sogar geschehen lässt. Die Geschichte ist bewusst in einer ländlichen Gegend verortet worden, um Menschen fernab des politisch/zeitgeschichtlichen Geschehens zu entdecken. Themen, wie der Schutz des ungeborenen Lebens werden genauso behandelt, wie Liebe, Tod und Furcht vor der Zukunft. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, an Orte, die noch heute teilweise unsere Gegenwart bestimmen. Lernen Sie Menschen kennen, die Sie in Ihr Herz schließen oder schlichtweg verabscheuen werden.

Erschienen:
Hamburg, 2017
Verlag:
tredition
Auf tredition.de ansehen

Politische Bildung für alle

Politische Bildung für alle

„Politische Bildung für alle“, so lautet das Ziel der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., künftig verstärkt Menschen mit Behinderung die Teilnahme am Bildungsangebot der Stiftung zu ermöglichen.

Dr. Carsten Dethlefs, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich der politischen Bildung, betont: „Die Möglichkeiten der Selbstentfaltung müssen gestärkt werden. Sozialpaternalistisches Mitleid gegenüber behinderten Menschen gehört der Vergangenheit an.“ Der blinde Altstipendiat Dethlefs ist seit November 2015 Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen, die mehr über das Seminarprogramm und die Stiftung erfahren möchten. „Schließlich waren auch Konrad Adenauer und Ludwig Erhard zu ihrer Zeit optimistische und anpackende Charaktere, die eine inklusive Haltung sicherlich unterstützt hätten“, so Dethlefs.

Erschienen:
St. Augustin, 2016
Verlag:
Konrad-Adenauer-Stiftung
Auf kas.de ansehen

Currywurstführer Schleswig-Holstein – Die Wurst zwischen den Meeren

Currywurstführer Schleswig-Holstein – Die Wurst zwischen den Meeren

Dieses Buch führt Sie durch die Currywurstlandschaft Schleswig-Holsteins. Die Autoren haben auf ihrer Reise Imbisse und Restaurants in allen Landesteilen getestet und dabei nicht nur kulinarisch viel erlebt, sondern auch interessante Leute getroffen. Neben den Testberichten finden Sie in diesem Büchlein Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Wurst der Würste. Lassen Sie sich entführen in eine Region, die wesentlich mehr zu bieten hat als nur Fischbrötchen, Grünkohl und Mehlbeutel.

Erschienen:
Hamburg, 2015
Verlag:
tredition
Auf tredition.de ansehen

zfwu – Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik – 1.2015

zfwu – Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik – 1.2015

Die Rezension von Carsten Dethlefs (Wrohm) setzt sich mit dem von Alexander Lorch verfassten Buch „Freiheit für alle. Grundlagen einer neuen Sozialen Marktwirtschaft“ auseinander. Lorch stellt in dieser Publikation den von ihm entwickelten theoretischen Ansatz des Substantiellen Liberalismus vor – ein Alternativkonzept zu gegenwärtigen neo- bzw. ordoliberalistischen Ansätzen, das dem einzelnen Bürger mehr Freiheit in Form expliziter Wirtschaftsbürgerrechte einräumt. Dethlefs geht in seiner Rezension knapp auf das Grundanliegen des Buches und dessen Aufbau ein, bevor er es kritisch diskutiert und dabei sowohl auf die der Theorieentwicklung Lorchs zu Grunde liegende sozialphilosophische Analyse der gegenwärtigen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung als auch auf dessen Schlussfolgerungen Bezug nimmt.

Erschienen:
Mering, 2015
Verlag:
Rainer Hampp Verlag
Auf carsten-dethlefs.de ansehen

Kritik der praktischen Freiheit – Lerne, Dich Deiner Selbst zu wagen

Kritik der praktischen Freiheit – Lerne, Dich Deiner Selbst zu wagen

Wer die Freiheit verstehen will, sollte dieses Buch lesen. Die positive Freiheit kann die negative Freiheit zur Folge haben. Freiheit sollte sich nicht im Kleinklein verlieren, sondern stets unser Leitstern sein.

In diesem Buch geht es um

  • das Verhältnis von Preis und Wert, die momentan als unvereinbare Größen erschenen;
  • um Inklusion – ein Wort, das eigentlich überflüssig sein sollte;
  • und um die Diskrimierung der Genügsamen – man muss auch die Freiheit haben dürfen, mit wenig auszukommen!

 

Erschienen:
Nordhausen, 2015
Verlag:
Verlag Traugott Bautz GmbH
Auf bautz.de ansehen

Optimismus für alle – Anregungen, wie man nicht unter seinen Möglichkeiten bleibt

Optimismus für alle – Anregungen, wie man nicht unter seinen Möglichkeiten bleibt

Das Mut-Mach-Buch des Jahres – es beschreibt, wie man jeder Lebenssituation etwas Gutes abgewinnen kann, wie wichtig es ist, nie aufzugeben. Der Inhalt des Buches speist sich aus den Blogs auf der Internetseite des blinden Ökonomen Dr. Carsten Dethlefs (www.Carsten-Dethlefs.de). Die Beiträge beschreiben, wie man die eigene Energie stets produktiv nutzen kann. Da er selbst der Gruppe behinderter Menschen angehört, verwendet er großen Raum darauf, Menschen zu ermutigen, trotz widriger Umstände etwas aus ihrem Leben zu machen.
Danach wird man die Welt mit anderen Augen sehen!

Erschienen:
Hamburg, 2014
Verlag:
tredition
Auf tredition.de ansehen

Gott? Gefällt mir!: Gebete 2.0

Gott? Gefällt mir!: Gebete 2.0

Ein Gebetbuch, auf Facebook entwickelt! • Innovativ: Entstanden unter Beteiligung vieler Fans einer spirituellen Facebook-Seite • Persönlich formulierte Gebete, die den Glauben verschiedenster Menschen widerspiegeln • Moderne farbige Gestaltung • 12.000 Fans der Facebook-Seite „Ein Gebet“ waren eingeladen, ihr eigenes Gebetbuch zu entwickeln – mit selbst geschriebenen Texten. • Alle konnten über die Inhalte der Kapitel, die Titelformulierung und die Gestaltung abstimmen. • Entstanden ist ein außergewöhnliches Gebetbuch mit Texten zu den Themen „Danke“, „Vertrauen“, Hoffnung“, „Frieden“, „Lebensweg“ und „Alltag“.

Erschienen:
Kevelaer, 2014
Verlag:
Butzon & Bercker GmbH
Auf amazon.de ansehen

The Standards: Klassisch liberale Aufsätze neu interpretiert

The Standards: Klassisch liberale Aufsätze neu interpretiert

The Standards werden vor allem mit Musik assoziiert. In diesem Band sind The Standards wegweisende ökonomische Aufsätze, die von einer Gruppe junger Autoren vorgestellt und interpretiert werden. Die Erkenntnisse mehrerer Nobelpreisträger und weiterer kluger Köpfe waren vor allem für die Fachwelt bestimmt – sie werden nun einem breiteren Leserkreis zugänglich gemacht. 1850 erschien ein bahnbrechender Essay über die Kurzsichtigkeit wirtschaftspolitischer Eingriffe. 1920 wurde in einem Aufsatz der Nachweis erbracht, dass Sozialismus wirtschaftlich scheitern muss. Geschichtsschreibung über die Industrialisierung folgt antikapitalistischer Propaganda der Zeitgenossen. Bürger können öffentliche Güter besser durch freiwillige Kooperation erbringen. Ökologismus wertet Umweltprobleme dogmatisch – Ökonomie löst Ressourcenkonflikte rational. The Standards informieren und inspirieren. Die Grundmelodie ist unüberhörbar die der Freiheit.

Erschienen:
Norderstedt, 2014
Verlag:
Books on Demand, BoD
Auf amazon.de ansehen

Soziale Gerechtigkeit in Deutschland

Soziale Gerechtigkeit in Deutschland

In diesem Buch wird die „Theorie der Gerechtigkeit“ von John Rawls als Maßstab genommen, der an die wissenschaftlichen und politischen Aktionen seit 1945 in Deutschland angelegt wird.

Weiterführende Links:
Rezension auf pw-portal.de

Rezension auf socialnet – Das Netz für die Sozialwirtschaft

Erschienen:
Weimar , 2013
Verlag:
Metropolis Verlag, 1.Auflage
Auf amazon.de ansehen

Eine kritische Diskussion der Gleichgewichtstheorie Alfred Marshalls

Eine kritische Diskussion der Gleichgewichtstheorie Alfred Marshalls

Dieses Buch beschäftigt sich mit den Gleichgewichtsüberlegungen von Alfrd Marshall. Es ist geeignet für Menschen mit Freude am theoretischen Philosophieren und für historisch interessierte Leser. Viele der damals diskutierten Ideen finden sich noch heute in der Praxis wieder.

Erschienen:
Hamburg, 2013, 1. Auflage
Verlag:
GRIN Verlag
Auf amazon.de ansehen

Tierische Reime – Gedichte nur für große Vögel

Tierische Reime – Gedichte nur für große Vögel

Veröffentlicht unter dem Pseudonym „Casimir van der Huett“

Erschienen:
Hamburg, 2012
Verlag:
tredition
Auf tredition.de ansehen

Homo Oeconomicus oder Homo Culturalis – Aktuelle Herausforderungen für das ordoliberale Menschenbild

Homo Oeconomicus oder Homo Culturalis – Aktuelle Herausforderungen für das ordoliberale Menschenbild

In der Sozialen Marktwirtschaft sollte eigentlich der Ausgleich zwischen starken und schwachen Gesellschaftsmitgliedern stattfinden. Es erscheint momentan allerdings so, als ob nicht die Bedürftigsten, sondern die am besten organisierten Menschen am ehesten Hilfe bekommen. Dieses hat auch mit der Angst der Politik vor der medialen Inszenierung zu tun. Ein Thema – aktuell wie nie!

Erschienen:
Ordo Band 63, S. 135-156, von Wörsdörfer, Manuel/Dethlefs, Carsten, 2012
Verlag:
Lucius Verlag
Auf ordo-jahrbuch.de ansehen

Eine wirtschaftswissenschaftliche Betrachtung des Verhaltens von Zwangsgemeinschaften, positive und negative Wohlfahrtseffekte für deren Mitglieder – Yes, we can – auch! Umgang mit persönlichen Einschränkungen

Eine wirtschaftswissenschaftliche Betrachtung des Verhaltens von Zwangsgemeinschaften, positive und negative Wohlfahrtseffekte für deren Mitglieder – Yes, we can – auch! Umgang mit persönlichen Einschränkungen

Barak Obama hat es vorgemacht (oder zumindest die Stimmung verbreitet), dass es jeder zu etwas bringen kann. Diese Stimmung fehlt in Deutschland an vielen Stellen. Gerade die behinderten Menschen haben oftmals den Mut verloren und beschränken sich darauf, staatliche Leistungen zu fordern. Dieses Buch soll dem entgegenwirken!

Erschienen:
Hamburg, 2010, 1. Auflage
Verlag:
GRIN Verlag
Auf amazon.de ansehen

Interessengruppen in Deutschland und den USA: Wohlfahrtseffekte und Möglichkeiten für ihre Verbesserung

Interessengruppen in Deutschland und den USA: Wohlfahrtseffekte und Möglichkeiten für ihre Verbesserung

In dieser Arbeit werden die Wirkungsmechanismen von Interessengruppen in Deutschland und den USA beschrieben und vor den Umweltvariablen politische Rahmenbedingungen, Medienumfeld und Wahlsystem diskutiert und miteinander verglichen.

Erschienen:
Hagen/Heide, 2009
Verlag:
GRIN Verlag, 1. Auflage
Auf amazon.de ansehen

Die Wähler werden immer wählerischer – Die Entwicklung des Wählerverhaltens bei Reichs- und Bundestagswahlen in Abhängigkeit von Medienverhalten und politischer Schulbildung

Die Wähler werden immer wählerischer – Die Entwicklung des Wählerverhaltens bei Reichs- und Bundestagswahlen in Abhängigkeit von Medienverhalten und politischer Schulbildung

Diese Diplomarbeit stellt sich die Frage: Wie hat sich das Wählerverhalten im Laufe des 20. Jahrhunderts bei Reichs- bzw. Bundestagswahlen bezüglich der Zweitstimmenabgabe in Deutschland eigentlich entwickelt?

Erschienen:
Hamburg, 2008
Verlag:
GRIN Verlag, 2. Auflage
Auf amazon.de ansehen

Ein regionales Wissensmanagement als profilbildende Maßnahme der unterschiedlichen Regionen im Standortwettbewerb am Beispiel der Westküstenregion Schleswig-Holsteins

Ein regionales Wissensmanagement als profilbildende Maßnahme der unterschiedlichen Regionen im Standortwettbewerb am Beispiel der Westküstenregion Schleswig-Holsteins

In einer weltweit agierenden Wirtschaft kommt es für die Unternehmen immer mehr darauf an, zwar global zu denken, aber lokal zu handeln. Deshalb stehen heute alle Standorte in Europa und der Welt miteinander im Wettbewerb.

Erschienen:
Hagen/Heide, 2007
Verlag:
GRIN Verlag, 1. Auflage
Auf amazon.de ansehen