Aktuelle Beiträge - Seite 2

Foto: 04.02.2017, KAS-Veranstaltung; Quelle: Rükiye Ray

Das Potential von Menschen mit Behinderung entdecken

Am 4. Februar fand die Veranstaltung des Vereins der KAS-Altstipendiaten „Das Potential von Menschen mit Behinderung entdecken“ in Hamburg statt.

Barrierefreiheit als Wettbewerbsvorteil - DLZ vom 12.01.2017

Barrierefreiheit als Wettbewerbsvorteil – neues Wahlpflichtmodul an der FH Westküste

Der blinde Wirtschaftswissenschaftler Carsten Dethlefs hat an der Fachhochschule Westküste im Wintersemester 2016/17 erstmals das Seminar „Menschen mit Behinderung als Zielgruppe – Barrierefreiheit als Wettbewerbsvorteil“ angeboten. Mit etwa 30 Teilnehmenden stieß die Veranstaltung dabei auf regen Zuspruch. Ein Ziel des Seminars war es, die jungen Studierenden für die besonderen Bedarfe von Menschen mit Behinderung zu […]

Carsten Dethlefs, 27.12.2016, Foto von privat

2017 – kein Plan, aber viele Vorhaben

2017 wird für mich ein spannendes Jahr!

Quelle: Susanne Junge, 2016

2016 – ein Jahr, das viele private Fortschritte brachte

Das beharrliche Streben trug 2016 Früchte.

Seminar„Barrierefreiheit weiterdenken“ am 3. und 4.12.2016, Quelle: KAS e.V.

Ein bunter Strauß Barrierefreiheit

3. und 4. Dezember 2016 –  Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Titel „Barrierefreiheit weiterdenken“ Vom 3. auf den 4. Dezember 2016 versammelten sich 15 Seminarteilnehmer in Brühl bei Bonn, um beim Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Titel „Barrierefreiheit weiterdenken“ mitzumachen. Referenten mit den unterschiedlichsten Handicaps berichteten darüber, wie sie ihre Behinderung einschränkt und mit welchen […]

Preisverleihung VdK, Quelle: BürgerZeitung für Mönchengladbach & Umgebung

Keine Staatsbürger erster und zweiter Klasse

Die folgende Rede hielt ich anlässlich der Verleihung des Inklusionspreises des VdK-Mönchengladbach.

Der verstaatlichte Mensch

Vom ersten Atemzug an sind wir vom Staate abhängig.

Horst Köhler, Andrea Henkel, Dr. Carsten Dethlefs; Foto: privat

Nach den Sternen greifen

The sky is the limit.

Foto: Körber-Stiftung/David Ausserhofer

Bilder fühlen – eine tolle Idee

Manche Dinge brauchen zur Realisierung länger, aber irgendwann kommen sie dann doch.

Ordnung

In Deutschland geht alles ordentlich zu

Ordnung oder Dynamik, wieviel Hierarchie brauchen wir?