An der Schwelle zur Ewigkeit

Cover "An der Schwelle zur Ewigkeit" von Carsten Dethlefs

Cover „An der Schwelle zur Ewigkeit“ von Carsten Dethlefs

Ich habe es schon immer geliebt, Geschichten zu hören und zu erzählen. Darum bin ich auch auf meinen ersten Roman mit dem Titel „An der Schwelle zur Ewigkeit“ sehr stolz. Dieser erste Band einer ganzen Reihe bündelt Geschichten, Gedanken und Fantasien, die schon lange in meinem Kopf schwirrten und gut zum baldigen 100jährigen Ende des Ersten Weltkrieges passen.

Der auf einem Bauernhof in Dithmarschen aufgewachsene Jehann kannte bislang nur die Arbeit. Dann verliebt er sich in die schöne Janne und beschützt sie unter Einsatz seines Lebens. Dieses tut er so lange, bis die Ereignisse außer Kontrolle geraten und die Welt beginnt, in eine Katastrophe zu schlittern.

Dieses Buch ist auch eine Liebeserklärung an meine norddeutsche und speziell Dithmarscher Heimat.

Ich denke, dass man aus solchen Geschichten auch noch heute viel lernen kann. Isolation und Biologismus auf der einen, auf der anderen Seite Vergnügungssucht und Geringschätzung des menschlichen Lebens sind nur einige Gefahren, in die uns die äußeren Umstände heute zu treiben scheinen.

Ohne zu moralisieren, will dieses Buch auch das Denken der Menschen auf dem Land verdeutlichen und aufzeigen, dass das Leben trotz vieler Geschehnisse, die sich im Nachhinein als verheerend herausstellen, doch immer weiterzugehen scheint.

Falls sie Interesse haben können Sie das Buch u.a. bei amazon oder direkt beim Verlag tredition bestellen.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und Anmerkungen.

Ihr Dr. Carsten Dethlefs

Hier lese ich aus meinem Buch vor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar